Practice

Beruflicher Werdegang

Von 01/2014 bis heute habe ich eine eigene psychotherapeutische Praxis.

Datum (von-bis) April 2013 – Dezember 2013
Arbeitgeber MVZ Sendlinger Tor, Platz 7, 80336 München
Position Psychologische Psychotherapeutin in multiprofessionellem Team
Tätigkeiten Psychotherapie und psychologische Beratung
Datum (von-bis) November 2005 – März 2013
Arbeitgeber Friedrich-Schiller-Universitätsklinikum, Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Stoystr. 3, 07743 Jena
Position Klinische Psychologin, Psychotherapeutin, Studienkoordinatorin, Dozentin
Tätigkeiten
  • Psychologische Beratung, Begleitung, Unterstützung von Patienten der Klinikstationen – Kardiologie nach Herzinfarkt: vor und nach Herzkatheter und anderen invasiven Untersuchungen und Operationen (i.e. Bypass, Stent, Occluder, Herzschrittmacher etc.).
  • Pulmonologische Station: Begleitung von onkologischen Patienten, ambulante Therapie nach Entlassung.
  • Psychologische Diagnostik und Feststellung möglicher psychosomatischer Ursachen medizinisch unerklärbarer Kardialsymptomatik bei ausgewählten Patienten. Diskussion der Ergebnisse mit dem medizinischen Personal und Angebot ambulanter Therapie nach Entlassung.
  • Psychologische Beratung und Begleitung von Patienten der Zahnklinik der Friedrich-Schiller-Universität; speziell Patienten mit Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD), Bruxismus und Zahnarztphobie.
  • Koordinatorin (Jena) einer Multi-Site-Therapievergleichsstudie über die Wirksamkeit zweier Therapien (VT vs. TP) in der Behandlung der sozialen Phobie; Aufgaben: Werbung, Rekrutierung, Auswahl, Screening von Patienten, Erstinterviews und Durchführung der Therapie (TP) als Psychotherapeutin, Rekrutierung und Ausbildung weiterer Psychotherapeuten in Therapieverfahren, Organisation von Materialien und Meetings, Repräsentantin für Jena bei überregionalen Meetings und Kongressen. Enge Kollaboration mit den anderen Studienzentren in Deutschland.
  • Dozentin für Medizinstudenten der Friedrich-Schiller-Universität. Lehre der Psychosomatik (Interviewtechniken, Vorstellung von Case Studies und Übung an realen Patienten); Durchführung von praktischen Seminaren anhand von diversen Case Studies; Lehre von Kommunikationsfähigkeiten diverser Patientengruppen mit Schauspielpatienten, Durchführung des Seminars ‘Psychoonkologie’.
Datum (von-bis) 2007 – 2009
Arbeitgeber Occlutech GmbH, Wildenbruchstr, 15, 07745 Jena
Position Medizinische und wissenschaftliche Übersetzerin und Dolmetscherin (Englisch-Deutsch) in Teilzeit bei einer Firma für Entwicklung und Vertrieb von Occludern.
Tätigkeiten Übersetzen von medizinischen Texten für Broschüren, Präsentationen, Firmeninternet-Seite, Sprecherin für Werbevideo, Dolmetscherin für wöchentliche Telefonkonferenz zwischen Unterauftragnehmer in den USA und dem Geschäftsführer.
Datum (von-bis) 2004-2005
Arbeitgeber Katholisches Krankenhaus, Erfurt
Position Diplom-Psychologin in Ausbildung (PiA)
Tätigkeiten Intensives psychiatrisches Training in der Therapie diverser psychiatrischer Störungen; Erstinterviews mit Patienten und Familien, Diagnostik vor/während/nach der stationären Behandlung, Auswertung und Dokumentation, Verfassen von Entlassungsbriefen, Kontakt mit Krankenkassen, enge Zusammenarbeit mit dem Team, regelmäßige Teilnahme an Visiten mit Berichterstattung über einzelne Patienten, Leiterin der wöchentlichen Gruppentherapie.

 Ausbildung

Datum (von-bis) 2013 – bis heute
Einrichtung Süddeutsche Akademie für Psychotherapie, 87730 Bad Grönenbach
Ausbildungsschwerpunkte Theorie und Praxis der tiefenpsychologischen Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen. Erwerb der Fachkunde
Abschluss Fachkunde Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
Datum (von-bis) 2006 – 2008
Einrichtung Akademie für Psychotherapie, Prof. Dr. Geyer, Erfurt
Ausbildungsschwerpunkte Theorie und Praxis der tiefenpsychologischen Gruppenpsychotherapie
Abschluss Gruppentherapeutin
Datum (von-bis) 2005 – 2012
Einrichtung Akademie für Psychotherapie, Prof. Dr. Geyer, Erfurt
Ausbildungsschwerpunkte Theorie und Praxis der tiefenpsychologischen Psychotherapie, 600 Std. Theorie, über 600 Stunden Patientenbehandlungen (insgesamt 3270 Std. praktische Tätigkeit nach §2 PsychTh-AprV); Gruppentherapieausbildung, mündliche und schriftliche Prüfungen 2012,
Abschluss Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin
(TP, Erwachsene) 10/2012
Datum (von-bis) 1995 – 2003
Einrichtung Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ausbildungsschwerpunkte Klinische Psychologie, Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie
Abschluss Diplom-Psychologin

 


 Repräsentative Publikationen